Aspen Snowmass - Colorado

Aspen Snowmass - Winter

Pressemitteilungen

23. Oktober 2018


14 Jahre „Art in Unexpected Places“
Konzeptkünstler Hank Willis Thomas entwirft Lifttickets von Aspen Snowmass für die Saison 2018/19

Bereits das 14. Mal in Folge verkündet Aspen Snowmass für die Wintersaison 2018/19 die Zusammenarbeit mit einem renommierten Künstler für die Initiative „Art in Unexpected Places“, bei der Skifahrer ein einmaliges Kunstwerk in Form ihres Lifttickets bekommen. Der aus Brooklyn stammende Konzeptkünstler Hank Willis Thomas hat für diese Saison im Rahmen seiner Serie „Fair Warning“ sechs Lifttickets mit ausgefallenem Design geschaffen. „Fair Warning“ besteht aus textbasierten Arbeiten von Zigarettenwerbungen der 1960-80 Jahre, die vor allem aus einem Dialog über geschlechtsspezifische Werbeideale, einschließlich Sexualität, Stil und Macht, bestehen.

„Unser Liftticket-Programm ist eine wichtige und natürliche Erweiterung unserer „Aspen Idee“, Aspen als einen Ort der Wiederbelebung von Geist, Körper und Sinn zu präsentieren“, so Mike Kaplan, President und CEO der Aspen Skiing Company. „Wir hoffen, durch die Kunst, die Selbstreflexion der Besucher zu fördern sowie zu inspirieren, während sie Zeit in den Bergen und in dieser einzigartigen Gemeinschaft verbringen. Dies ist bereits die 14. Saison unserer Initiative und jedes Jahr bin ich erneut erstaunt, was der Künstler in das Projekt einbringt. Hank Willis Thomas überschreitet Grenzen und es ist uns eine Ehre, einen Künstler seines Kalibers im Programm zu haben.“

Die sechs vorgestellten Liftticket-Designs stammen aus Thomas' Serie „Fair Warning“, die aus textbasierten Arbeiten aus Zigarettenwerbungen von 1960-80 besteht. Durch die Isolierung der Texte von den Originalwerbungen schafft Thomas einen Dialog über oft geschlechtsspezifische Werbeideale, einschließlich der Themen Sexualität, Stil und Macht. „Fair Warning“ enthüllt hochstilisierte Persönlichkeiten, die den Verbraucher ansprechen und eine Art und Weise aufzeigen, wie Sprache den Lebensstil beeinflussen kann.

Indem Thomas den gleichen Text rekontextualisiert, mit dem einst versucht wurde, die Verschmutzung der Luft und der Lunge positiv zu verkaufen, finden Skifahrer auf ihren Lufttickets nun ermutigende Worte beim Erobern der Berge von Aspen Snowmass. Diese Slogans erinnern daran, dass der verfügbare Sauerstoff in dieser Atmosphäre lebenswichtig und nur durch kontinuierlichen Schutz der Umwelt möglich ist.

„Ich fühle mich geehrt, Teil des Liftticket-Kunstprogramms der Aspen Skiing Company zu sein“, sagt Hank Willis Thomas. „Als Künstler, dessen Arbeit sich auf Gemeinschaft, Sprache, Zeit und Raum konzentriert, ist es unbeschreiblich, an die große Zahl von Menschen zu denken, die an dem Projekt teilnehmen, indem sie die Konversation fortsetzen.“

In den vorangegangen Jahren hat die Aspen Skiing Company bereits künstlerische Arbeiten von diversen international anerkannten Künstlern wie Paula Crown, Yutaka Sone, Peter Doig, Karen Kilimnik, Jim Hodges, Carla Klein, Mamma Andersson, Mark Grotjahn, David Shrigley, Mark Bradford, Anne Collier, Takashi Murakami und Laura Owens gezeigt. Das Liftticket-Kunstprogramm  wurde 2005 als Gemeinschaftsprojekt des Aspen Art Museum und der Aspen Skiing Company initiiert.

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Julia Moser
Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
jm@liebl-pr.de
tel +49 89 72402920
fax +49 89 724029219

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok