Singita

Pressemitteilungen

25. Juli 2019


Stylish, exklusiv und auf Du-und-Du mit der Natur
Neue Hillside Suite der Singita Sasakwa Lodge präsentiert sich als ultimatives Privatrefugium in der Serengeti

Singita, seines Zeichens führender Ökotourismus-Lodgebetreiber und aktiver Naturschützer, zeigt mit der US-Sandalenmarke Amanu einmal mehr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit: Im Rahmen einer neuen Kooperation wurde eine ausgewählte Gruppe von Singita-Mitarbeitern in der Kunst der handwerklichen Sandalenfertigung unterwiesen. Gäste der Singita-Lodges in Südafrika haben so die Möglichkeit, während des Aufenthalts ein Paar Sandalen selber zu designen und individuell anfertigen zu lassen. Amanu teilt nicht nur sein wertvolles handwerkliches Wissen, sondern leitet einen Teil des Erlöses an so genannte Umweltbildungungszentren zur Finanzierung von Unterrichtsangeboten der Partner-Fonds und -Stiftungen von Singita weiter.

Die in Südafrika aufgewachsene Celebrity-Stylistin und Amanu-Gründerin Anita Patrickson dazu: „Im südafrikanischen Busch groß zu werden hinterlässt unauslöschliche Spuren in deiner Seele. Amanu geht auf die Erlebnisse aus meiner Kindheit und meine Erfahrungen zurück. Sei gut zu Mutter Erde, schraub‘ dein Tempo zurück und verbinde dich.“

Achtsamkeit, menschliche Verbundenheit und Respekt stellen für Singita elementare Aspekte bei der Auswahl von Nachhaltigkeits- und Community-Kooperationspartnern dar – drei Werte, die auch für die Marke Amanu eine zentrale Rolle spielen. Da es keinen Lagerbestand gibt, sondern jedes Paar Sandalen ausschließlich auf Bestellung entsteht, reduziert sich der umweltrelevante Fußabdruck seitens des Käufers ganz deutlich. Basierend auf Erfahrungswerten ist jeder Schritt innerhalb des Herstellungsprozesses so gestaltet, dass stets eine individuelle Verbindung dank haptischer Materialien und bunter Geschichten besteht, die allesamt in einer scheinbar ganz simplen Sandale stecken.

Im Juni 2019 besuchte Anita gemeinsam mit einem der US-Produzenten Südafrika, um dort ausgewählte Lodge-Mitarbeiter von Singita Ebony und Singita Boulders (beide im Sabi Sand-Reservat) sowie von Singita Lebombo und Singita Sweni (Kruger Nationalpark) zu schulen und an sie die Tradition der Sandalenfertigung weiterzugeben. Neben der Flagship-Location in Los Angeles sind diese preisgekrönten Lodges der einzige Ort, an dem Amanu ganzjährig produziert.

Singita-Gäste können so ab sofort ihr ganz persönliches, maßgefertigtes, mit wunderbaren Erinnerungen an ihre Safari verbundenes Paar Sandalen mit nach Hause nehmen. Es gibt die Sandalen wahlweise komplett in Schwarz oder Nude, wobei sich Leder- oder Wildleder-Elemente als ganz individuelles Extra einarbeiten lassen. Die Herstellung eines Paars dauert knapp 45 Minuten. Der Gast hat währenddessen die Möglichkeit sich mit dem Mitarbeiter, der die Sandalen für ihn herstellt, auszutauschen und sich Gedanken über den Einfluss zu machen, den jeder Einzelne auf die Umwelt im Kleinen wie im Großen hat.

Anita Patrickson weiter: „Singita-Gründer Luke Bailes ist einer der wahren Helden unseres Kontinents. Er hat Afrikas Top-Hotelmarke aus der Taufe gehoben. Die Kooperation mit Singita stellt eine einzigartige Chance dar. Nicht zu vergessen: Menschen in meinem Heimatland in dieser Handwerkskunst zu unterweisen und einen sinnstiftenden Beitrag zu leisten ist für mich ein lang gehegter Wunschtraum, der nun endlich wahr geworden ist.“

„Es ist uns eine Ehre, mit Amanu zusammenzuarbeiten und unsere Vision voranzutreiben“, so Group Operations Manager Graham Kennedy. „Singita und Amanu sind sich in ihren zentralen Werten sehr ähnlich. Das traditionsreiche Schuhmacherhandwerk zu unterrichten passt ganz wunderbar zu unserer 100-Jahres-Vision, große afrikanische Gebiete für künftige Generationen zu bewahren.“

Reservierungen für Singita Ebony, Boulders, Lebombo und Sweni telefonisch unter: +27 21 683 3424, per E-Mail unter: enquiries@singita.com oder online: www.singita.com.

Seit Juni können Gäste der Singita Sasakwa Lodge, im westlichen Teil der Serengeti, in ganz besonders exklusiver Zurückgezogenheit residieren: Die neue Hillside Suite befindet sich etwas abgelegen von den übrigen Unterkünften, umgeben von absoluter Stille. Am Rande einer Klippe mit viel Glas erbaut, gibt sie einen atemberaubenden Blick auf die schier endlosen Weiten der Serengeti frei. Dank Privatzufahrt, Infinity-Pool, stilvollem Innendesign von Cécil & Boyd, eigenem Safarifahrzeug und Butlerservice genießen Gäste in dem exklusiven Refugium unprätentiösen Luxus vor einzigartig romantischer Kulisse.

Extragroße, rahmenlose Glastüren und -fenster, großzügige Außendecks aus Holz und ein eigener Infinity-Pool sorgen für ein Gefühl von Verbundenheit mit der Natur: atemberaubende Sonnenaufgänge, glasklarer Sternenhimmel und unberührte Wildnis, zum Greifen nah! Die weitläufigen Innen- und Außenbereiche bilden einen wunderbaren Rahmen für kulinarische Genüsse und entspannende Wellness-Aktivitäten, ob Yoga oder Spa-Anwendung in den eigenen vier Wänden oder wohltuende Paarmassage auf dem Pool-Deck. Hinzu kommen Butlerservice, ein eigenes Safari-Fahrzeug samt Guide und eine „Deli-Bar“ voller kulinarischer Köstlichkeiten. Aktivitäten und Mahlzeiten können ganz nach eigenem Wunsch geplant werden. Die Suite bietet Platz für zwei Personen und umfasst eine Mastersuite, ein luxuriöses Badezimmer sowie eine kleine Küche.

Die Einrichtung präsentiert sich stylish, intim und lässig, eine Paarung aus modernem Design mit klarer Linienführung, klassischer Eleganz und afrikanischen Elementen wie großen Artefakte und Stammesmuster, inspiriert von der reichen Kultur und Tradition der Serengeti. Das Ergebnis: unaufdringlicher Luxus mit moderner Grundnote, der sämtliche Generationen anspricht – sinnlich, warm, einladend. Das Konzept stammt von Geordi Ferguson von Cécil & Boyd. Um das relaxte Wohlfühlambiente zu unterstreichen, bediente sich die Innenarchitektin beispielsweise grob gemeißelter Steine als Bodenbelag und versah diesen mit Teppichen aus Naturwolle für eine Extraportion Behaglichkeit. Die Wände bedecken Gräser, dazwischen befinden sich verputzte Stellen in texturiertem, gebrochenem Weiß. Einrichtungsgegenstände aus der Mitte des letzten Jahrhunderts lockern das moderne, schlichte Mobiliar auf; polierte europäische und indische Antiquitäten sowie architektonische Details fungieren als interessanter Blickfang. Nostalgische Bettwäsche und Stoffe verleihen dem gesamten Look etwas Zartes, wobei die Farbpalette im Wesentlichen aus gedeckten Hell- und Dunkeltönen, gebrochenem Weiß und gelegentlichen kobaltgrünen Akzenten besteht. Der ebenfalls langjährige Partner in Sachen Architektur, GAPP Architects, hat wieder einmal für eine sowohl visuelle als auch ökologische Leichtigkeit des Gebäudes gesorgt und mit zeitgemäßen Stahl-Holz-Konstruktionen und viel rahmenlosem Glas das Mauerwerk auf der Nordseite kunstvoll ergänzt.

Das private Schutzgebiet Singita Grumeti ist Teil des Serengeti-Mara-Ökosystems. Wer in der Hillside Suite logiert, genießt daher ganzjährig ein einzigartiges Naturschauspiel aus nächster Nähe – die perfekte Wahl für eine Honeymoon-Safari in Tansania. 2019 wurden die zu Singita Grumeti gehörenden Lodges übrigens von Travel & Leisure im Rahmen der World’s Best Awards auf Platz 3 und 8 gewählt. Verwaltet wird das Schutzgebiet von Singitas Nonprofit-Conservation-Partner Grumeti Fund. Seit ihrer Gründung im Jahr 2002 hat die Stiftung viel Geld und Herzblut in die Förderung gemeinsamer Community-Projekte investiert.

Eine Übernachtung in der Hillside Suite kostet ab 4.500 US-Dollar pro Nacht während der Nebensaison bzw. 5.950 Dollar pro Nacht zur Hochsaison. Der Preis umfasst sämtliche Mahlzeiten, serviert in der Suite, Getränke, ein eigenes Safari-Fahrzeug plus Field Guide, zwei Wildtierbeobachtungsfahrten täglich, einen eigenen Host/Butler sowie Transfers vom/zum Sasakwa Airstrip. Im Rahmen der Neueröffnung kommen Gäste bei Aufenthalt bis 19. Dezember 2019 in den Genuss einer wohltuenden, 90-minütigen Ganzkörper-Paarmassage in ihrer Suite. Reservierungen und weitere Informationen per E-Mail unter: enquiries@singita.com oder online: www.singita.com.

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Petra Munziyan

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pm@liebl-pr.de 
tel +49 89 7240292-0
fax +49 89 7240292-19

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok