Singita

Pressemitteilungen

18. Juli 2019


Zum Wohle von Natur- und Artenschutz in Südafrika
Singita kooperiert mit der nachhaltigen Sandalenmarke Amanu

Singita, seines Zeichens führender Ökotourismus-Lodgebetreiber und aktiver Naturschützer, zeigt mit der US-Sandalenmarke Amanu einmal mehr Engagement in Sachen Nachhaltigkeit: Im Rahmen einer neuen Kooperation wurde eine ausgewählte Gruppe von Singita-Mitarbeitern in der Kunst der handwerklichen Sandalenfertigung unterwiesen. Gäste der Singita-Lodges in Südafrika haben so die Möglichkeit, während des Aufenthalts ein Paar Sandalen selber zu designen und individuell anfertigen zu lassen. Amanu teilt nicht nur sein wertvolles handwerkliches Wissen, sondern leitet einen Teil des Erlöses an so genannte Umweltbildungungszentren zur Finanzierung von Unterrichtsangeboten der Partner-Fonds und -Stiftungen von Singita weiter.

Die in Südafrika aufgewachsene Celebrity-Stylistin und Amanu-Gründerin Anita Patrickson dazu: „Im südafrikanischen Busch groß zu werden hinterlässt unauslöschliche Spuren in deiner Seele. Amanu geht auf die Erlebnisse aus meiner Kindheit und meine Erfahrungen zurück. Sei gut zu Mutter Erde, schraub‘ dein Tempo zurück und verbinde dich.“

Achtsamkeit, menschliche Verbundenheit und Respekt stellen für Singita elementare Aspekte bei der Auswahl von Nachhaltigkeits- und Community-Kooperationspartnern dar – drei Werte, die auch für die Marke Amanu eine zentrale Rolle spielen. Da es keinen Lagerbestand gibt, sondern jedes Paar Sandalen ausschließlich auf Bestellung entsteht, reduziert sich der umweltrelevante Fußabdruck seitens des Käufers ganz deutlich. Basierend auf Erfahrungswerten ist jeder Schritt innerhalb des Herstellungsprozesses so gestaltet, dass stets eine individuelle Verbindung dank haptischer Materialien und bunter Geschichten besteht, die allesamt in einer scheinbar ganz simplen Sandale stecken.

Im Juni 2019 besuchte Anita gemeinsam mit einem der US-Produzenten Südafrika, um dort ausgewählte Lodge-Mitarbeiter von Singita Ebony und Singita Boulders (beide im Sabi Sand-Reservat) sowie von Singita Lebombo und Singita Sweni (Kruger Nationalpark) zu schulen und an sie die Tradition der Sandalenfertigung weiterzugeben. Neben der Flagship-Location in Los Angeles sind diese preisgekrönten Lodges der einzige Ort, an dem Amanu ganzjährig produziert.

Singita-Gäste können so ab sofort ihr ganz persönliches, maßgefertigtes, mit wunderbaren Erinnerungen an ihre Safari verbundenes Paar Sandalen mit nach Hause nehmen. Es gibt die Sandalen wahlweise komplett in Schwarz oder Nude, wobei sich Leder- oder Wildleder-Elemente als ganz individuelles Extra einarbeiten lassen. Die Herstellung eines Paars dauert knapp 45 Minuten. Der Gast hat währenddessen die Möglichkeit sich mit dem Mitarbeiter, der die Sandalen für ihn herstellt, auszutauschen und sich Gedanken über den Einfluss zu machen, den jeder Einzelne auf die Umwelt im Kleinen wie im Großen hat.

Anita Patrickson weiter: „Singita-Gründer Luke Bailes ist einer der wahren Helden unseres Kontinents. Er hat Afrikas Top-Hotelmarke aus der Taufe gehoben. Die Kooperation mit Singita stellt eine einzigartige Chance dar. Nicht zu vergessen: Menschen in meinem Heimatland in dieser Handwerkskunst zu unterweisen und einen sinnstiftenden Beitrag zu leisten ist für mich ein lang gehegter Wunschtraum, der nun endlich wahr geworden ist.“

„Es ist uns eine Ehre, mit Amanu zusammenzuarbeiten und unsere Vision voranzutreiben“, so Group Operations Manager Graham Kennedy. „Singita und Amanu sind sich in ihren zentralen Werten sehr ähnlich. Das traditionsreiche Schuhmacherhandwerk zu unterrichten passt ganz wunderbar zu unserer 100-Jahres-Vision, große afrikanische Gebiete für künftige Generationen zu bewahren.“

Reservierungen für Singita Ebony, Boulders, Lebombo und Sweni telefonisch unter: +27 21 683 3424, per E-Mail unter: enquiries@singita.com oder online: www.singita.com.

Über Singita:
Singita hat sich seit über zwei Jahrzehnten dem Schutz der afrikanischen Wildnis verschrieben. Mit vierzehn preisgekrönten Lodges und Camps in Südafrika, Tansania, Simbabwe und Ruanda ermöglicht Singita Menschen aus aller Welt ein einzigartiges Safari-Erlebnis und ist so in der Lage, den Schutz und die Erhaltung von mehr als 400.000 Hektar Land zu einem Großteil selbst zu finanzieren. Singitas Bemühungen, die partnerschaftlich mit Non-Profit-Fonds und -Stiftungen durchgeführt werden, die in jeder Region strategische Schutzprojekte verwirklichen, schließen nicht nur die vorhandenen Wildtierpopulationen ein, sondern auch Programme zur nachhaltigen Entwicklung der lokalen Gemeinden rund um die vier Schutzgebiete.

Was Singita im Wettbewerb hervorhebt, sind die schiere Größe und wilde Schönheit der Reservate, die streng limitierten Gästezahlen, die gleichbleibend hohe Qualität der Wildbeobachtungen – von den legendären Big 5 über die faszinierende Vogelwelt bis hin zu den kleinsten und überraschendsten Geheimnissen der unterschiedlichen Ökosysteme – sowie die außergewöhnliche Kreativität und Sorgfalt, mit der die Mitarbeiter sich um das Wohl der Gäste kümmern. Mit ihrem Aufenthalt leisten die Gäste nicht nur einen echten, wertvollen Beitrag zum Erhalt des ursprünglichen afrikanischen Erbes für kommende Generationen; nicht wenige beschreiben das Singita-Erlebnis als „life-changing“ – eine Zeit, die den eigenen Blick auf die Welt nachhaltig verändert. www.singita.com

Über AMANU:
AMANU glaubt an das „Streben nach weniger“, indem es auf das Greifbare und Zeitlose setzt. Die von Celebrity-Stylistin Anita Patrickson im April 2018 gegründete Marke produziert individuelle, handgefertigte Sandalen. Nachhaltigkeit, Respekt für Mutter Erde und die Wahrung alter Traditionen werden dabei großgeschrieben. Das Material wird für jedes Paar eigens zugeschnitten, es gibt keine Lagerbestände. AMANU-Sandalen wurden bereits an Stars wie Salma Hayek, Julianne Hough und Eiza Gonzalez gesehen. Außerdem berichteten unter anderem die Vogue, GOOP, Elle und die Los Angeles Times über das besondere Schuhwerk. amanustudio.com

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Petra Munziyan

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pm@liebl-pr.de 
tel +49 89 7240292-0
fax +49 89 7240292-19

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok