Singita

Pressemitteilungen

14. Mai 2019


Exklusiver Safari-Urlaub – nachhaltig und nach Maß
Singita Malilangwe House präsentiert sich ab Juli in neuem, stylishem Look

Nach der Umgestaltung der Singita Pamushana Lodge im entlegenen Malilangwe Wildlife Reserve im Südosten Simbabwes präsentiert sich ab Juli 2019 auch das Singita Malilangwe House in neuem Design. Die elegante Villa mit Panoramablick auf den Malilangwe See und die unberührte Landschaft des Privatreservats verfügt über fünf Schlafzimmer und wird nur exklusiv als Einheit vermietet. Umgeben von herrlicher Stille ist sie der ideale Ort für einen höchst individuellen Safari-Urlaub im Kreise der Familie oder von Freunden – zum Abschalten, Krafttanken und Einswerden mit der Natur. In ihrem neuen Design greift das führende südafrikanische Innenarchitektenteam Cécile & Boyd die vielfältigen Stammestraditionen des alten Simbabwe und die majestätische Lage der Villa auf.

So prägen viele verschiedene Strukturen und Materialien, wie kräftige Stoffe, geometrische Muster, Fliesenmosaike, gehämmertes Messing, gewobenes Leder in den Tönen Dunkeloliv, Braun, Schwarz und Weiß und moderne afrikanische Kunstwerke den neuen Look. Auf einer felsigen Anhöhe nahe der Singita Pamushana Lodge gelegen wurde das großzügige Wohnhaus so gestaltet, dass Familien und kleine Gruppen ihren Aufenthalt ganz nach Wunsch gestalten können. Dafür sorgen unter anderem Privatkoch, Butler, ein eigener Safari-Geländewagen sowie ein erfahrener Guide. Gäste dürfen sich außerdem auf Wellnessangebote wie Yoga oder wohltuende Massagen direkt in der Villa, geführte Bushwalks oder eine Bootstour über den Malilangwe Stausee bei Sonnenuntergang freuen. Die Essenszeiten, zu denen gesunde leichte Gerichte auf den ausladenden Privat-Terrassen serviert werden, können völlig frei bestimmt werden.

Die Villa bietet Platz für bis zu zehn Personen. Jedes der fünf Schlafzimmer, eine Master Suite und vier kleinere Schlafzimmer, verfügt über ein eigenes Außendeck. Die Räume gehen nahtlos in die gemeinschaftlich genutzten Wohnbereiche über, darunter eine offene Küche und die Singita-eigene „Bar-Deli“, die mit frischen Snacks für den kleinen Hunger bestückt ist. Der Hauptwohnbereich gibt einen herrlichen Blick auf den großen Infinity-Privatpool und die majestätische Natur des mehr als 23 Quadratkilometer großen Malilangwe Wildlife Reserves frei.

Betreut wird das an den Gonarezhou Nationalpark angrenzende private Wildreservat von Singitas Nonprofit-Partner, dem Malilangwe Trust. Es gilt in Sachen Artenvielfalt als einzigartig, so dass jeder Ausflug in den Busch mit neuen Erlebnissen überrascht. Dank der großen Bandbreite angebotener Aktivitäten und der hohen Dichte an Wildtieren kommt selbst bei längeren Aufenthalten keine Spur von Langeweile auf. Spannende Einblicke in Fauna und Flora ermöglichen die täglichen Pirschfahrten und Wanderungen gemeinsam mit den kundigen Singita-Guides, die mit viel Herzblut bei der Sache sind. Das Reservat weist die landesweit höchste Dichte an Spitzmaulnashörnern auf, einer vom Aussterben bedrohten Art. Hinzu kommen zahlreiche Elefanten, Geparden, afrikanische Wildhunde, Leoparden sowie ein Kaleidoskop an Vogelarten. Damit nicht genug: Angeln, Bootsfahrten zum Sonnenuntergang, Sternebeobachten, Weinproben, der Besuch bei Einheimischen, Spaziergänge und die Besichtigung uralter Felsmalereien stehen ebenfalls zur Auswahl.

Die fast gänzlich unberührte Wildnis von Simbabwe verleiht dem luxuriösen Refugium Singita Malilangwe House einen besonderen Reiz und verspricht einen unvergesslichen Safari-Urlaub, der den Maßstab für verantwortungsvolles Reisen setzt. Die Villa ist Teil der Private Villa Collection von Singita. Diese umfasst sieben außergewöhnliche Lodges inmitten besonderer Naturlandschaften. Sie zeichnen sich durch absolute Privatsphäre und individuellen Service aus und eignen sich ideal als Rückzugsort für Familien und Gruppen. Das Ausflugs-, Aktiv- und kulinarische Angebot richtet sich komplett nach den Präferenzen der Gäste.

Singita Malilangwe House ist ab 11.670 US-Dollar pro Nacht buchbar. Im Preis inbegriffen sind sämtliche Mahlzeiten und Getränke, tägliche Pirschfahrten, Walking Safaris, Bootstouren, Ausflüge zu historischen Felsmalereien sowie der Autotransfer vom/zum Buffalo Range International Airport. Die Anreise erfolgt über Johannesburg. Vom dortigen O.R. Tambo (ORT) International Airport besteht montags und donnerstags eine Linienflugverbindung mit Federal Airlines zum Buffalo Range International Airport. Alternativ verkehren von Mai bis September donnerstags Flüge ab/bis Victoria Falls. Die Lodge ist zudem per Privatcharter erreichbar.

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Petra Munziyan

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pm@liebl-pr.de 
tel +49 89 7240292-0
fax +49 89 7240292-19

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok