Singita

Pressemitteilungen

07. Mai 2018


Neuer Lehrplan, neue Vorführküche und Kochkurse
Singita Community Culinary School präsentiert überarbeitetes Konzept

Die Singita Community Culinary School, ehemals bekannt als „Singita School of Cooking“, trägt ab sofort nicht nur einen neuen Namen, sondern bildet nun auch nach einem international anerkannten Lehrplan aus. Damit nicht genug: In einer ebenfalls neuen „Vorführküche“ in der Singita Lebombo Lodge werden interessierte Gäste der beiden südafrikanischen Lodges Singita Lebombo und Singita Sweni in die Geheimnisse der Kreationen des renommierten Chefkochs Liam Tomlin eingeweiht, können die umgestaltete Schule besichtigen und in einem Kochkurs lernen, wie sich Gerichte nach Rezepten von Tomlin und aus der südafrikanischen Küche auf den Tisch zaubern lassen.

Eines der wichtigsten Nachhaltigkeitsprojekte von Singita, die einstige „Singita School of Cooking“, wurde umbenannt in „Singita Community Culinary School“. Ausgebildet wird nun gemäß einem überarbeiteten Lehrplan der Hospitality Trainers and Associates (HTA) School of Culinary Art,  der von City & Guilds international anerkannt und akkreditiert ist. Zehn Kandidaten aus den umliegenden Gemeinden absolvieren dabei in der Culinary School einen zwölfmonatigen Kurs, der grundlegendes Wissen vermittelt und Küchenpraktika in den fünf angesehenen Südafrika-Lodges von Singita beinhaltet. Ausgestattet mit kulinarischem Know-how und erster Praxiserfahrung sind die Absolventen bestens gerüstet für den Berufseinstieg in der Gastronomie, etwa als Hilfskoch.

In Zusammenarbeit mit Chefkoch Liam Tomlin hat Singita die Speisekarten in seinen südafrikanischen Lodges frisch konzipiert mit dem Ziel, selbst vielgereiste Gäste zu überraschen. Im Mittelpunkt stehen schlichte, reduzierte Gerichte aus nur den besten, möglichst regionalen Zutaten, präsentiert ohne viel Chichi, ganz im Stil von Tomlins preisgekröntem Chef's Warehouse in Kapstadt. In der neuen „Vorführküche“ von Singita Lebombo haben Gäste die einzigartige Gelegenheit, bei der Zubereitung live dabei zu sein und von Liam Tomlin und Group Executive Chef Andrew Nicholson nützliche Tipps und Tricks zu erfahren. Das Ganze wird durch neue Kochkurse ergänzt, bei denen sowohl traditionelle südafrikanische Rezepte als auch eine Auswahl aus der Speisekarte von Liam Tomlin auf dem Programm stehen. Für den Kurs wird um eine Spende von 650 Rand (entspricht ca. 44 Euro) pro Person gebeten, die der Singita Community Culinary School zugutekommt.

Seinen Anfang nahm das Singita-eigene Kulinarikkonzept mit der Wiedereröffnung der Singita Lebombo Lodge im Krüger Nationalpark im Mai 2016. Liam Tomlin hatte bereits zuvor eng mit dem gesamten Team zusammengearbeitet und tut dies auch jetzt, wo die neue Küche in Betrieb ist. Liams bekannte Tapas bilden die Grundlage für den relaxten Restaurantstil, der von Lebombos schicken, zeitgenössischen Räumen inspiriert wurde. Dieser experimentelle Stil des Essens und Genießens lädt dazu ein, Speisen miteinander zu teilen und so viele verschiedene Geschmäcker und Aromen für sich zu entdecken. Die Auswahl wurde erweitert, wobei der Schwerpunkt auf Qualität liegt. Gäste entscheiden selbst, wie viel oder wenig sie essen wollen. Dieser neue Ansatz wurde anschließend auch in den übrigen südafrikanischen Singita-Lodges umgesetzt. Gäste erwartet so eine einzigartige kulinarische Reise mit verschiedenen Aromen und Kochtechniken, individuell geprägt von der jeweiligen Umgebung und dem Stil jeder Lodge.

Weitere Informationen zum Angebot von Singita und Buchungen auf www.singita.com oder im Reisebüro.

Über Liam Tomlin:
Der gebürtige Ire ließ sich 2004, nach 13 Jahren in der australischen Spitzengastronomie, in Kapstadt nieder. Bekannt ist er unter anderem für seine Tapas, die der preisgekrönte Koch dort in seinem Restaurant Chef’s Warehouse serviert. Darüber hinaus betreibt er das Thali, ebenfalls in Kapstadt, sowie das Maison in Franschhoek. In dem Talent, mit seinen Kreationen, bei denen ganz die Zutaten im Mittelpunkt stehen, zu überraschen, erkannte Singita, dass Tomlin seiner Zeit voraus ist. Statt gestärkter weißer Tischdecken gibt es in seinen Lokalen nackte Holztische und kulinarische Freiheit. Genau diese Philosophie setzt Tomlin auch bei Singita um.

Über Singita:
Singita hat sich seit nunmehr zwei Jahrzehnten dem Schutz der afrikanischen Wildnis verschrieben. Mit zwölf preisgekrönten Lodges und Camps in Südafrika, Tansania und Simbabwe ermöglicht Singita Menschen aus aller Welt ein einzigartiges Safari-Erlebnis und ist so in der Lage, den Schutz und die Erhaltung von mehr als 400.000 Hektar Land zu einem Großteil selbst zu finanzieren. Die Bemühungen schließen nicht nur die vorhandenen Wildtierpopulationen ein, sondern auch Programme zur nachhaltigen Entwicklung der lokalen Gemeinden rund um die vier Schutzgebiete.
Was Singita im Wettbewerb hervorhebt, sind die schiere Größe und wilde Schönheit der Reservate, die streng limitierten Gästezahlen, die gleichbleibend hohe Qualität der Wildbeobachtungen – von den legendären Big 5 über die faszinierende Vogelwelt bis hin zu den kleinsten und überraschendsten Geheimnissen der unterschiedlichen Ökosysteme – sowie die außergewöhnliche Kreativität und Sorgfalt, mit der die Mitarbeiter sich um das Wohl der Gäste kümmern. Mit ihrem Aufenthalt leisten die Gäste nicht nur einen echten, wertvollen Beitrag zum Erhalt des ursprünglichen afrikanischen Erbes für kommende Generationen; nicht wenige beschreiben das Singita-Erlebnis als „lifechanging“ – eine Zeit, die den eigenen Blick auf die Welt nachhaltig verändert. www.singita.com

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Petra Munziyan

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pm@liebl-pr.de 
tel +49 89 7240292-0
fax +49 89 7240292-19

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok