Dolomitenregion Drei Zinnen

Pressemitteilungen

14. November 2017


Pulverschnee und Bergidyll im UNESCO Welterbe Dolomiten
Vielfältiger Winterurlaub in der Südtiroler Dolomitenregion Drei Zinnen

Kristallklare Winterluft, verschneite Berghänge und leuchtende Gipfel: In den Wintermonaten verwandelt sich die Dolomitenregion Drei Zinnen im Herzen des UNESCO Welterbes Dolomiten in ein wahres Paradies für alle Schneeliebhaber. Denn neben einer atemberaubenden hochalpinen Kulisse bietet die Region rund um die weltberühmten Drei Zinnen und die Orte Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags vielfältige Möglichkeiten für einen unvergesslichen Aktivurlaub im Schnee. Mit erstklassig präparierten Pisten und Loipen sind dabei Ski- und Langlaufspaß garantiert. Wer ein Wintermärchen der sanfteren Art erleben möchte, unternimmt Schneeschuh- oder Winterwanderungen durch die verschneite Landschaft und wie es sich für die Genussregion gehört, kommt auch hier die Kulinarik nicht zu kurz: In den urigen Hütten werden hungrige Wintersportler jeglicher Gesinnung mit Südtiroler Klassikern und handgemachten Schmankerln verzaubert.

Alpiner Skispaß und Naturerlebnis in der Loipe
Wintersportlern verspricht das Skigebiet Drei Zinnen Dolomiten über 100 Pistenkilometer Skivergnügen und besticht mit Pisten aller Schwierigkeitsstufen nebst imposanten Ausblicken auf die umliegende Dolomiten-Bergwelt. Ausdauernde Skifahrer erleben mit dem Giro delle Cime – einer Tagestour über 34 Kilometer und 5.600 Höhenmeter auf Skiern – eine sportliche Herausforderung. Abenteurer wagen sich auf die Holzriese, mit 71 Prozent Gefälle die steilste Piste Südtirols, während Kinder und Familien auf den sonnigen Pisten im kleinen und übersichtlichen Skigebiet Prags oder am familienfreundlichen Skiberg Haunold bei Innichen gut aufgehoben sind. Wer sein Winterglück in der Loipe sucht, findet rund um die Orte Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags abwechslungsreiche Routen auf mehr als 200 bestens gespurten Loipenkilometern, die das Tal zur Langlaufregion Nummer eins in Italien machen. Ein wahres Naturkino genießen Langläufer beispielsweise auf der 2.000 Meter hoch gelegenen Höhenloipe Plätzwiese mit Blick auf die Cristallo Gruppe und auf die Hohe Gaisl.

Winterglück mal anders beim Schneeschuhwandern
Doch Winter in der Dolomitenregion Drei Zinnen heißt nicht nur Langlaufen und Skifahren, sondern vor allem auch sportliche Abwechslung und Schneespaß für Groß und Klein. Ganz nach dem Motto „der Weg ist das Ziel“ nehmen Gäste beim Schneeschuhwandern die Bergnatur des UNESCO Welterbes in all ihrer Unberührtheit und Ruhe wahr. Auf breiten Schneeschuhen geht es durch die Winterlandschaft, etwa auf einem gemächlichen Weg durch die verschneiten Wälder Innichens über die Jora Hütte bis zur Riese Haunold Hütte, deren Stuben aus Holz von über 200 Jahre alten Almhütten eine besondere Gemütlichkeit ausstrahlen – eine Verkostung der Südtiroler Spezialitäten darf hier nicht fehlen. Wer etwas mehr sportliche Herausforderung sucht, begibt sich beispielsweise auf eine mittelschwere Tour auf den Golfen, von dem sich ein atemberaubender Blick auf Toblach und das Höhlensteintal eröffnet. Erfahrene Schneeschuhwanderer probieren sich an der anspruchsvollen und abwechslungsreichen Wanderung über tief verschneite Wege von Brückele bis hin zur Rossalm auf 2.164 Metern.

Friedliche Idylle beim Winterwandern
Ein Erlebnis für alle Sinne sind auch die Winterwanderungen auf geräumten Wegen mit kleinen Stärkungsstopps bei Hütten und in den urigen Gasthäusern. Gäste wandern zum Beispiel durch das Innerfeldtal mit Blick auf die imposanten Sextner Dolomiten zur Drei Schuster Hütte. In der Hütte mit Übernachtungsmöglichkeit locken Köstlichkeiten wie Knödel mit Gulasch oder hausgemachte "Äpfelkiachlan" mit Vanilleeis, die Spezialität des Hauses. Vom Hochplateau Plätzwiese aus führt oberhalb der Waldgrenze und entlang einer früheren Militärstraße ein pittoresker Weg bis hin zur Dürrensteinhütte. Oben angekommen bietet sich den Wanderern ein atemberaubendes Gipfelpanorama mit Blick auf die  Hohe Gaisl, den Tofane und den Monte Cristallo. Die auf 2.040 Metern Höhe gelegene Schutzhütte ist dabei den gesamten Winter über geöffnet und besticht mit köstlicher Tiroler sowie italienischer Küche. Auch auf der Tour vom Kreuzbergpass in Sexten zur Coltrondo Alm kommen Winterwanderer sowohl sportlich als auch kulinarisch auf ihre Kosten. Immer auf und ab führt der anspruchsvolle Weg bis hin zu der gemütlichen Alm, wo Gerichte aus hofeigenen Zutaten, wie etwa hausgemachte Schlutzkrapfen oder eine traditionelle Südtiroler Speck-Käseplatte serviert werden. Bestens gestärkt können die Winterwanderer die Tour zur Alpe Nemes Hütte und zur Klammbachalm fortsetzen  – hier wärmen sie sich noch einmal auf, bevor es im Anschluss satt und zufrieden durch verschneite Wälder zurück ins Tal geht.

Weitere Infos zu Erlebnissen und Unterkünften in der Dolomitenregion Drei Zinnen unter www.drei-zinnen.info

Hintergrund:
Biken, Wandern, Skifahren - mitten in den Dolomiten. Die Dolomitenregion Drei Zinnen in Südtirol bietet abwechslungsreichen Urlaub sowohl im Sommer als auch im Winter. Das Tal mit den Orten Sexten, Innichen, Toblach, Niederdorf und Prags liegt im Herzen der Dolomiten, die seit Juni 2009 zum UNESCO Welterbe gehören. Aktivurlaub vor atemberaubender hochalpiner Kulisse bieten die bestens präparierten Pisten, erstklassigen Loipen und Schneeschuhtouren im Winter - im Sommer begeistert das malerische Tal mit zahlreichen Wanderwegen, spektakulären Biketouren und anspruchsvollen Kletterrouten rund um die Drei Zinnen. Wellnessangebote, kulinarische Highlights und kulturelle Events wie beispielsweise die Gustav Mahler Musikwochen locken Schöngeister. Familien dagegen entdecken die kindefreundliche Dolomitenregion Drei Zinnen mit dem Erlebnisbad Acquafun, dem Dolomiti-Ranger-Programm oder dem Funbob am Haunold. Das Unterkunftsangebot der Region reicht von luxuriösen Hotels über gemütliche Pensionen bis hin zu Urlaub auf dem Bauernhof. Campingfreunde finden erstklassige Campingplätze.

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Patricia Müller

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pam@liebl-pr.de
tel +49 89 7240292-12
fax +49 89 7240292-19

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de