Marriott International

Pressemitteilungen

15. November 2017


Märchen aus vergangener Zeit in Vietnams jüngstem Strandresort
JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay, designt vom “König der exotischen Luxusresorts”, Bill Bensley

Wenn es um Resort-Design in Asien geht, bringen nur wenige Namen ein so hohes Ansehen mit sich, wie der von Bill Bensley. Vom TIME Magazine zum „König der exotischen Luxusresorts“ gekürt, kann Bensley ein beeindruckendes Portfolio an unkonventionellen und majestätischen Hotelanwesen mit großer Liebe zum Detail vorweisen. Bensleys neuestes Projekt, das JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay auf der paradiesischen Insel Phu Quoc westlich der Südspitze Vietnams, führt sein ohnehin schon beeindruckendes Vermächtnis fort und bietet JW Marriott Gästen bereichernde Erlebnisse und den markentypisch exzellenten Service. Mit dem Frühbucher-Angebot „Book now, pay less“ sind zwei Nächte im Doppelzimmer mit Frühstück ab 320 US-Dollar buchbar.

Das Design-Narrativ des JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay wurde um die sagenhafte „Akademie des Lernens“ herum entwickelt und ist eine Hommage an den französischen Naturalisten Jean-Baptiste Lamarck, der die Grundlage für Darwins Evolutionstheorie schuf. Der Legende nach war die fiktive Lamarck University der intellektuelle Gipfel Bai Khems in den frühen 1900ern und wurde von französischen Kolonisten besucht, bevor sie in den 1940er Jahren endgültig geschlossen wurde. Die Marke JW Marriott steht weltweit für intuitiven Service und bereichernde Luxus-Erfahrungen jenseits der ausgetretenen Pfade. Die Kooperation mit Bill Bensley zahlt in diese Philosophie ein, wie auch in die des Designers – nämlich Hotels zu kreieren, die seine Leidenschaft für das Lernen verdeutlichen. Seine Vision für das JW Marriott Phu Quoc Emerald Bay ist ein Reiseziel, das die Gäste voller Inspiration wieder verlassen.

„Viele betrachten die Zeit an der Universität als die ehrwürdigste ihres Lebens“, so Bill Bensley, Chefarchitekt und Designer des JW Marriott Phu Quoc. „Schon immer wollte ich ein Resort mit dieser Thematik erschaffen, da mein Universitätsstudium so tiefgründigen Einfluss auf meine Arbeit hatte. Der Umfang dieses Projekts, zusammen mit dem spektakulären Umfeld, gaben mir die perfekte Möglichkeit, die Geschichte der Lamarck Universität lebendig werden zu lassen, um sicherzustellen, dass Gäste das Resort reicher wieder verlassen als sie es betreten haben – eine der Kernerwartungen von Gästen der JW Marriott Hotels.“

Als Verantwortlicher für Planung und Design teilte Bensley das Anwesen in verschiedene Zonen, die allesamt durch die Rue de Lamarck verbunden sind. Das Gebäude des JW Marriott Phu Quoc reflektiert den Stil des frühen 20. Jahrhunderts und ehrt die Traditionen französischer Kolonialarchitektur. Jedes kleinste Detail bis hin zu dekorativen Elementen und den Uniformen der Mitarbeiter wurde sorgsam angefertigt und von Bensley dazu genutzt, das übergreifende Thema weiterhin zu verstärken. Der Phu Quoc Ridgeback, eine einheimische Hunderasse, ist das Maskottchen des Hotels und ist in zahlreichen Bereichen des Anwesens in Design-Details wiederzufinden.

Die 244 Gästezimmer, Suiten und Villen sind auf verschiedene Flügel verteilt und bieten Gästen das einmalige Erlebnis, sich in ihrem ganz persönlichen Abschnitt des Resorts zu Hause zu fühlen. Mit der akademischen Welt im Hinterkopf, sind die Flügel nach Instituten benannt. Alle Zimmer und Suiten sind dem Meer zugewandt und verfügen über einen großzügigen Balkon mit Sofa. Gäste, die im Erdgeschoss wohnen, haben zudem ihren eigenen privaten Garten sowie direkten Zugang zu den drei Pools. Um den smaragdgrünen Ozean und die üppige Landschaft zu ergänzen, wählte Bensley eine Palette an warmen Rot-, Türkis-, Blau- und Grüntönen für das Innendesign. Maßangefertigte Möbel in dunklem Holz sowie gemusterte Böden verstärken das Gefühl von Komfort und Luxus in den Räumen und Gängen des Resorts.

Im Außenbereich, an der Rue de Lamarck entlang, wurden traditionelle Läden errichtet, die den alten Straßen von Hoi An ähneln. Die Boutiquen markieren die einzigartige Verschmelzung von chinesischen, japanischen und westlichen Architektur-Einflüssen und vermitteln den Besuchern ein authentisches Gefühl des Lebens vor Ort. Besucher können die Straße entlang spazieren, kunsthandwerkliche Boutiquen, diverse Gastronomieangebote und eines der besten Spas auf Phu Quoc entdecken.

Hier, im Chanterelle-Spa by JW, hat der Designer ein ungewöhnliches Gästeerlebnis geschaffen, indem er eine Verbindung zu Alice im Wunderland und den besonderen, mit Pilzextrakten angereicherten Behandlungen des Spas herstellt: Pilzförmiges Mobiliar und handbemalte Wände mit Flora und Fauna sowie eingerahmte biologische Illustrationen von Pilzen, die die Innendecken zieren, geben dem Raum eine fantastische und surreale Wirkung. Aus dem Kinderbuch holte sich Bensley zudem Inspiration für einen versteckten Korridor, in dem sich asymmetrische Bögen in zueinander gespiegelten Winkeln krümmen, um eine Schichtwirkung zu erzielen, die Alices Fall in den Kaninchenbau darstellt.

Bereichernde kulinarische Erfahrungen sind Herzstück aller JW Marriott Hotels und das JW Marriott Phu Quoc bildet keine Ausnahme: „Tempus Fugit“, ein ganztägig geöffnetes Restaurant dient zugleich als Architekturinstitut, in dem die Lehre von Formen, Linien, Strukturen und Maßstäben veranschaulicht wird. „French & Co.“, Pâtisserie und Feinkostgeschäft des Hotels, erinnert, dank des entspannten Ambientes seiner Einrichtung, mit gusseisernem Ofen und antiken Waagen, an ein klassisch französisches Café. Direkt in der Emerald Bay findet sich die Cocktailbar „Chemistry“. Hier können JW-Gäste in einer der schwingenden Loungeliegen relaxen, während sie raffinierte Mixturen der hauseigenen „Chemiker“ schlürfen. Jedes Detail der Bar wurde mit dem Gedanken an ein Chemielabor entworfen: Die Theken sind mit Messbechern und wissenschaftlichen Instrumenten dekoriert; die Decke ist mit einem Periodensystem verziert und wird durch eine auffallende Beleuchtung in Form eines Atoms ergänzt. Der Beach-Grill „Red Rum“, der sich in einem Open-Air-Pavillion befindet, strahlt eine lässige Stimmung aus und beherbergt einen aufwendig gestalteten Kronleuchter, der aus hunderten von Muscheln handgefertigt wurde. Das am Strand gelegene „The Pink Pearl“ befindet sich in einer prächtigen, zweistöckigen Villa und ist das kantonesische Fine-Dining-Restaurant des Resorts.

Bensleys fantasievolle Elemente ziehen sich durch alle Bereiche, vom Restaurant bis in die Meeting- und Banketträume. Der große Ballsaal des Anwesens, das Lamarck Auditorium, stellt eine Reihe an alten Atlanten zur Schau. Die separaten Meetingräume erzählen indes eine einzigartige, skurrile Geschichte, so wie beispielsweise „The Artist“ – ein Besprechungsraum, der von Jackson Pollocks Drip Paintings inspiriert wurde. Der Raum enthält eine plakative Leuchte, die aus großen Malpinseln gefertigt wurde und unterstreicht so JW Marriotts kulturelles Engagement. In „The Sculptor“ and „Carpenter“ hängen Stühle an den Wänden und „Elliott’s Backstage“ ist dem Green Room eines antiken Theaters nachempfunden.

Um dem eigenwilligen Design noch mehr Authentizität zu verleihen, ist Bensleys Team mehrfach durch Europa gereist, um dort über 5.000 außergewöhnliche Antiquitäten und Möbelstücke für das Resort zu sammeln. So empfängt das intuitiv gestaltete Resort seine Gäste mit Vintage-Möbeln, Lehrmaterialien, Schreinerwerkzeug, Drucken und Zeichnungen, die die Evolution von Menschheit und Natur darstellen.

Von natürlicher Schönheit, mit unberührtem weißen Sandstrand und ganzjährlich günstigen Wetterbedingungen, ist Phu Quoc ein verstecktes Juwel abseits der Touristenpfade. Die Insel befindet sich rund 45 Kilometer vor der Südküste Vietnams und ist durch einen 40-minütigen Direktflug von Ho Chi Minh City aus erreichbar. Das Resort liegt rund15 Minuten mit dem Auto entfernt vom Phu Quoc International Airport.

Weitere Informationen online unter  www.marriott.de.

JW Marriott Hotels & Resorts
Die Marke JW Marriott gehört zum Luxusportfolio von Marriott International und umfasst wunderschöne Hotels und herausragende Resorts weltweit. Zielgruppe der eleganten Häuse sind anspruchsvolle, selbstbewusste Reisende, die das markenspezifische The JW Treatment™ zu schätzen wissen. Hinter dem Begriff verbirgt sich die Philosophie, dass wahrer Luxus von Menschen kreiert wird, die mit Herz und Seele bei der Sache sind. So beschert JW Marriott maßgeschneiderte Erlebnisse als Ausdruck seines Engagements für präzise choreographierten, antizipierenden Service und modernes Wohndesign, das Gästen viel Raum bietet für das Umsetzen individueller Wünsche und sie erholt und zufrieden abreisen lässt. Derzeit gibt es über 80 JW Marriott-Hotels in knapp 30 Ländern. JW Marriott Hotels & Resorts ist Partner des preisgekrönten Bonusprogramms Marriott Rewards®, zu dem auch The Ritz-Carlton Rewards® gehört. Auf members.marriott.com können Mitglieder ihre Konten mit Starwood Preferred Guest® verbinden. Elite-Status und Punkte sind übertragbar. Weitere Informationen unter www.jwmarriott.com, auf Instagram, Twitter und Facebook.

Marriott International
Marriott International, Inc. (NASDAQ: MAR) ist der größte Hotelkonzern weltweit mit mehr als 6.200 Häusern in 125 Ländern. Das Portfolio umfasst direkt und als Franchise betriebene Hotels sowie lizensierte Timeshare-Anlagen unter dem Dach 30 führender Marken. Zum Unternehmen gehört außerdem das preisgekrönte Bonusprogramm Marriott Rewards® inklusive The Ritz-Carlton Rewards® und Starwood Preferred Guest®. Weitere Informationen zu Marriott International sowie Reservierungen unter: www.marriott.de, auf Facebook sowie unter @MarriottIntl auf Twitter und Instagram Aktuelle Unternehmens-News unter: www.marriottnewscenter.com.

Download Pressetext-Download (.doc)

 

 

Pressekontakt Marriott International:
Katie Cline - Director European Communications
Tel. +44 20 7012 7199, E-Mail: Katie.Cline@marriottluxurybrands.com
Marriott Hotels International Limited | Barnard's Inn | 86 Fetter Lane | London | EC4A 1EN

Pressekontakt uschi liebl pr:
Astrid Scheppelmann / Nicole Steib
as@liebl-pr.de / ns@liebl-pr.de
, emil-geis-strasse 1, 81379 münchen
tel +49 89 7240292-0, fax +49 89 7240292-19

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de