Singita

Pressemitteilungen

24. September 2019


PURE Life Experiences Award 2019
Lionscape Coalition für Naturschutz und Nachhaltigkeit ausgezeichnet

Die Lionscape Coalition, ein Gemeinschaftsprojekt zum Schutz der wild lebenden Löwenpopulationen in Afrika, wurde  am 10. September im Rahmen der diesjährigen Messe PURE Life Experiences in Marokko mit dem Preis für „Naturschutz und Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Im Mittelpunkt der jährlichen Spezialveranstaltung und Preisverleihungsfeier stehen profunde Möglichkeiten, mit denen die Reisebranche Veränderungen in der Welt bewirken kann.

Der Preis ehrt Tourismuspioniere, die immer wieder neue Maßstäbe setzen und Tourismus dazu nutzen, um die Einstellung von Urlaubern zu ändern, lokale Gemeinden zu unterstützen und den Planeten zu schützen. In der Kategorie „Conservation and Sustainability“ wird traditionell ein besonders umweltverträgliches Projekt geehrt, das – gemäß einer Jury anerkannter Reisejournalisten – zum Wohl der Tourismusbranche und der gesamten Welt einen verantwortlichen Umgang mit natürliche Ressourcen praktiziert. In diesem Jahr ging der Preis an den innovativen Zusammenschluss von Afrikas führenden Ökotourismus-Anbietern – die Lionscape Coalition.

Gemeinsam mit dem Lion Recovery Fund (LRF) wurde die Initiative 2019 von &Beyond, Conservation Travel Foundation by Ultimate Safaris, Singita und Wilderness Safaris mit dem Ziel ins Leben gerufen, auf das Problem schrumpfender Löwenpopulationen aufmerksam zu machen und finanzielle Mittel für die vom LRF unterstützen, afrikaweiten Projekte zu beschaffen. Bis dato sind über den LRF 5,5 Millionen US-Dollar in 59 Projekte von 34 Naturschutz-Organisationen in 18 Ländern geflossen.

Jedes Gründungsmitglied der Lionscape Coalition leistet einen Jahresbeitrag in Höhe von 50.000 US-Dollar. Die Hälfte davon geht an, vom Mitglied ausgewählte, Projekte in Regionen, in denen das Unternehmen auch tätig ist – ein Areal mit einer Fläche von insgesamt knapp 7,5 Millionen Hektar in zehn afrikanischen Ländern. Die Verwendung der anderen Hälfte unterliegt dem Ermessen des LRF-Zuteilungsausschusses und geht an Natur- und Habitat-Schutzprojekte in Regionen, in denen es wenig bis gar keinen Tourismus gibt und wo Löwen besonders wenig geschützt werden. Dank des Erfolgs der Lionscape Coalition konnte Dazzle Africa als neues Mitglied hinzugewonnen werden.

Peter Lindsey, Leiter des LRF: „Wir sind unglaublich stolz darauf, dass die Lionscape Coalition mit dem PURE Award ausgezeichnet wurde. Die noch recht junge Initiative vereint einige der einflussreichsten Tourismusorganisationen Afrikas im gemeinsamen Engagement für ein bedeutsames, umfangreiches Schutzprojekt. Unternehmen, die eigentlich im direkten Wettbewerb stehen, schließen sich zusammen zum Wohle der Natur – eine schlagkräftige Allianz! Wir sind dankbar für die Unterstützung der Mitglieder der Lionscape Coalition, denn gemeinsam können wir in Sachen Naturschutz auf dem Kontinent wirklich etwas bewegen.“

Das Ziel der Lionscape Coalition ist es, die Anzahl der in Afrika lebenden Löwen bis 2050 zu verdoppeln. Außerdem sollen die Habitate besser verwaltet, das allgemeine Bewusstsein für Löwen als zu schützende Art geschärft und Hilfsmittel gesammelt werden. Spendengelder fließen zu 100 Prozent in die Löwenschutzprojekte.

Afrikas Ökotourismus ist abhängig vom Wohl seiner einzigartigen Tierwelt und Naturlandschaften. Als beliebte Safaridestination hätte das Aussterben der Löwen nicht nur verheerende ökologische Folgen, sondern auch negative Konsequenzen für den Tourismus und die damit verbundenen Arbeitsplätze. Die Zukunft von Afrikas unersetzlicher Wildnis und Tierwelt und seiner Tourismusbranche ist untrennbar mit der Zukunft des afrikanischen Löwen verknüpft.

Über die Lionscape Coalition:
Die Lionscape Coalition ist eine gemeinsame Initiative der Ökotourismusbranche und des Lion Recovery Fund. Sie ermöglicht es, den wichtigsten afrikanischen Veranstaltern eine führende Rolle bei der Wiederherstellung der Löwenpopulation und der dazugehörigen Lebensräume zu übernehmen. Die Gründungsmitglieder der Lionscape Coalition – &Beyond, Conservation Travel Foundation by Ultimate Safaris, Singita und Wilderness Safaris – haben über den Lion Recovery Fund Mittel zur Finanzierung von Löwenschutz­programmen beigesteuert. Außerdem wollen sie das Bewusstsein ihrer Gäste für das Thema schärfen – vor, während und nach deren Aufenthalt. lionrecoveryfund.org/lionscape-coalition

Über den Lion Recovery Fund:
Der Lion Recovery Fund (LRF) wurde vom Wildlife Conservation Network in Zusammenarbeit mit der Leonardo DiCaprio Foundation eingerichtet, um die Zahl der in Afrika lebenden Löwen zu verdoppeln und die in den letzten 25 Jahren stark geschrumpfte Population wiederzubeleben. Auf diese Weise will der LRF auch die Naturlandschaften mit all ihren, für die lokale Bevölkerung sowie für die Tierwelt wichtigen, Bestandteilen wiederherstellen. 100 Prozent der Spendeneinnahmen des LRF gehen direkt an Löwenschutzprojekte. Es werden damit die besten Initiativen zur Rettung der Löwen sowie länderübergreifende Projekte finanziert. lionrecoveryfund.org

Über Singita:
Singita hat sich seit über zwei Jahrzehnten dem Schutz der afrikanischen Wildnis verschrieben. Mit 15 preisgekrönten Lodges und Camps in fünf Regionen ermöglicht Singita Menschen aus aller Welt ein einzigartiges Safari-Erlebnis und ist so in der Lage, den Schutz und die Erhaltung von mehr als 400.000 Hektar Land zu einem Großteil selbst zu finanzieren. Singitas Bemühungen, die partnerschaftlich mit Non-Profit-Fonds und -Stiftungen durchgeführt werden, welche in jeder Region strategische Schutzprojekte verwirklichen, schließen nicht nur die vorhandenen Wildtierpopulationen ein, sondern auch Programme zur nachhaltigen Entwicklung der lokalen Gemeinden rund um die vier Schutzgebiete. All dies geschieht im Rahmen der 100-Jahr-Vision von Singita.
Was Singita im Wettbewerb hervorhebt, sind die schiere Größe und wilde Schönheit der Reservate, die streng limitierten Gästezahlen, die gleichbleibend hohe Qualität der Wildbeobachtungen – von den legendären Big 5 über die faszinierende Vogelwelt bis hin zu den kleinsten und überraschendsten Geheimnissen der unterschiedlichen Ökosysteme – sowie die außergewöhnliche Kreativität und Sorgfalt, mit der die Mitarbeiter sich um das Wohl der Gäste kümmern. Mit ihrem Aufenthalt leisten die Gäste nicht nur einen echten, wertvollen Beitrag zum Erhalt des ursprünglichen afrikanischen Erbes für kommende Generationen; nicht wenige beschreiben das Singita-Erlebnis als „life-changing“ – eine Zeit, die den eigenen Blick auf die Welt nachhaltig verändert. www.singita.com

Download Pressetext-Download (.doc)

 

  

Pressekontakt:
Petra Munziyan

Emil-Geis-Strasse 1
81379 München
Germany
pm@liebl-pr.de 
tel +49 89 7240292-0
fax +49 89 7240292-19

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | zur Übersicht



© 2017 uschi liebl pr GmbH    emil-geis-strasse 1, 81379 münchen, germany    team@liebl-pr.de
Mit der Nutzung unserer Webseiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen.
ok